Einschlaghülsen für den Gartenzaun

padlock-474089_640(3)Wer im Garten einen neuen Zaun errichtet, sollte sich vorher schlaumachen, welche Art von Zaun er zweckmäßigerweise verwendet. Der Maschendrahtzaun ist die billigste Lösung, er ist fast unzerstörbar und schnell zu errichten. Allerdings ist er nicht unbedingt ein optisches Highlight im Garten. Zaunelemente sind besser geeignet, den Charakter eines Grundstücks und die Interessen des Besitzers abzubilden.

Ähnlich ist es mit einem Doppelstabmattenzaun. Bei beiden sind die optischen Gestaltungsmöglichkeiten unbegrenzt. Informieren kann man sich auch auf der Seite www.maschendrahtzaun-shop.de, wo man auch viele weitere Tipss finden kann. Außer beim Maschendrahtzaun müssen stets dem Charakter des Zauns angepasste Zaunpfeiler gesetzt werden. Der Maschendrahtzaun kann nur mit dafür spezialisierten Pfeilern montiert werden.

Holzpfeiler sind empfehlenswert

Pfeiler aus Holz, zwischen den Zaunelementen oder den Doppelstabmattenzaun Elementen gesetzt, können die optische Funktion dieser Zaunarten unterstützen. Außerdem sind sie relativ preiswert im Gegensatz zu anderen Pfeilern wie beispielsweise aus Klinker. Es versteht sich von selbst, dass Holzzaunpfeiler heutzutage druckkesselimprägniert sind. Für die Montage solcher Holzpfeiler eignen sich am besten Einschlag-Bodenhülsen.

Wer damit keine Erfahrung hat und keinen Fachbetrieb mit dem Aufbau des Zauns beauftragen will, sollte einiges beachten bei der Verwendung dieser Bodenhülsen. Sie sind im Handel erhältlich in 60 und 80 cm Länge. Sie alle sind feuerverzinkt, sodass eine lange Haltbarkeit gewährleistet ist. Je nach Länge der Hülse ist die Aufnahme für den Pfeiler unterschiedlich groß. Bei den 60 cm langen Bodenhülsen können Pfeiler bis 8 cm, bei den längeren bis 10 cm eingesetzt werden.

Dies sollte der Heimwerker tunlichst beachten. Denn nichts ist schlimmer, als ein wackelnder Pfeiler, der nicht fest in der Bodenhülse sitzt. Nötigenfalls muss jeder Pfeiler in der Hülse verkeilt werden. Das Anschrauben genügt nicht. Das Verschrauben des Pfeilers mit der Bodenhülse dient nur dazu, dass er nicht herausgerissen werden kann. Beispielsweise durch Winddruck.

Richtiges setzen der Einschlag-Bodenhülsen

Der Baumarkt bietet neben den eigentlichen Hülsen ein Einschlagwerkzeug. Dies ist ein Klotz aus Hartholz, der die passende Größe für die jeweilige Hülse hat. Oben ist er mit einer Metallabdeckung versehen. Durch Metallabdeckung und Hartholz wird der Griff gesteckt, sodass das Einschlagwerkzeug gut geführt werden kann. Ohne so ein Werkzeug müsste der Zaunbauer direkt auf die Hülse schlagen, was diese unweigerlich verformt und unschön aussehen lässt.